ARGE HBDE öffentlich | HRO Nu-Liga | HVN Seminarkalender | Sitemap | Datenschutz | Impressum
Online seit: 26.11.2021
„Wir fahren in der Handball Region Oldenburg (HRO) auf Sicht und unterbrechen den Spielbetrieb der Jugend nach diesem  Wochenende  zunächst  bis  Januar  2022“, so der Vorsitzende Wolfgang  Sasse (Wildeshausen) zur aktuellen  Corona  Entwicklung und deren Auswirkungen  auf den Handballsport  in der HRO.

Der  Vorstand  der  HRO,  insbesondere  unsere  Mitarbeiter  im Bereich  Spielbetrieb,  haben die Gleichbehandlung und Chancengleichheit  sicherzustellen  und  kommen wie viele  ehrenamtliche an die Grenzen ihrer Belastungsfähigkeit. Spielverlegungen,  insbesondere die sehr kurzfristigen, führen zu einem  deutlichen  Mehraufwand.

Im Verbandsgebiet des HVN gilt gem. der Landesverordnung  mit Stand 24.11.21 die  2G-Regel,  es können also nur geimpfte oder genesene  am Erwachsenenspielbetrieb teilnehmen.

Die  Corona Pandemie  spitzt  sich weiter zu und wir stehen besonders im Kinder- und Jugendbereich ständig  vor neue n Herausforderungen,  so der stv. Vorsitzende für den Jugendbereich Dr. Claus-Dieter Dürselen (Rastede) und weist u.a. auf die damit verbundenen Besonderheiten z.B. den Fahrdienst und die Organisationen in den Sporthallen hin.

Mit der Reduzierung der Mannschaften in den Spielklassen und Trennung nach einer Vorrunde haben wir die richtigen Weichen gestellt, so der Vorsitzende Wolfgang Sasse (Wildeshausen)und können jetzt den Start der Hauptrunden der E-, D,-C- und B-Jugend weiblich und männlich  zunächst  bis  Januar verschieben.  Die beiden letzten Spieltage in der E-Jugend können über nuLiga-Spielverlegungsantrag kostenfrei in den Januar verlegt werden. Dieter Popken (Wiefelstede),  seine Staffelleiter  und die SR-Ansetzer werden die notwendigen  Maßnahmen  planen , die Vereine einbinden und über Entscheidungen informieren.

Der Handball Verband wird eine einheitliche Regelung für die Senioren und den leistungsorientierten Bereich mit den Vereinsvertretern diskutierten, so der zuständige Vizepräsident Spieltechnik im HVN, Jens Schoof (Brinkum). Am Wochenende beschäftigt sich das Erweiterte Präsidium mit den Auswirkungen der Pandemie und wird das weitere Vorgehen mit den Regionsvertretern beraten.
 
 
 

Termine

« Juli 2022 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
So. 28.08.2022, 10.00 Uhr
41. Ordentlicher Verbandstag Handball-Verband Niedersachsen

HVN Online: Nachrichten

1989 Niedersächsische Schulteams räumen ab

So | 03.07.2022 11:24
Beim 20. Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ trumpften die niedersächsischen Schulmannschaften im Handball ganz groß auf. Mit dem Gymnasium Brake, dem Gymnasium Hankensbüttel, der Cäcilienschule Oldenburg, dem Gymnasium Nordenham sowie dem Otto Hahn-Gymnasium aus Göttingen stellte Niedersachsen in fünf von sechs Altersklassen den Bundessieger. Selbst der damalige Bundestrainer Horst Bredemeier äußerte sich lobend über die Leistungen der Schüler.
 

1988 Handballschiris gehen in den Knast

Sa | 02.07.2022 11:23
Auch 1988 gab es selbstverständlich für Schiedsrichter wegen „schlechter Leistungen“, die durch die scharfe Fanbrille betrachtet ja besonders ins Auge springen, keine Gefängnisstrafen. Wohl aber gab es einen Handballschiedsrichter-Lehrgang in der Justizvollzugsanstalt Lingen, an dem auch Bedienstete und Insassen teilnahmen.
 

Dritte Sichtungslehrgänge M2008 und W2009

Fr | 01.07.2022 09:01
Von Freitag bis Samstag, den 01. - 02. Juli, sollen erneut die jüngsten Talente der niedersächsischen Leistungsförderung gesichtet werden. Dazu lädt der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) ein weiteres Mal Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge M2008 und W2009 nach Hannover ein.